Highlights

  • Kathmandu-Highlights – Dubar Square, Swayambhunath, Pashupati Temple, Boudha & Swayambhu Temple
  • Chitwan Nationalpark – Dorfleben in der Barauli Community, inkl. Koch-Kurs, Vogel-Beobachtungs-Touren, Fahrrad-Touren, Jeep Safari 
  • Bardia National Park – Dorfleben in der Bardia Community Homestay, inkl. Dschungel-Safari zu Fuß & mit dem Jeep
  • Lumbini – Buddhas Geburtsort, Lumbini Garden, Mayadevi Temple, u.v.m.
  • Pokhara – Enspannung am Ufer des traumhaften Lake Phewa 
  • Kathmandu – Authentischer Kochkurs in einer lokalen Familie, inkl. Zutaten-Einkauf auf einem traditionellen Markt
  • u.v.m. …

Kathmandu

Pokhara

Lumbini

Chitwan

Bardia

Ablauf der Reise

Tag 1. Ankunft in Kathmandu

Tag 1. Ankunft in Kathmandu

Bei Ankunft am Tribhuvan International Airport in Kathmandu empfängt Sie unser Repräsentant außerhalb des Ankunftsbereichs und begrüßt Sie mit einem *Khada (ein traditioneller zeremonieller Schal, der in der buddhistischen Kultur üblich ist, es symbolisiert Reinheit und Mitgefühl).
Danach fahren Sie zu Ihrem Hotel und können sich am schönen Pool entspannen. Ihr Guide wird mit Ihnen die Abläufe für die nächsten Tage besprechen und steht Ihnen für alles Wissenswerte gerne zur Verfügung.

 

Unterkunft: Hotel Manaslu, Standart Room, Kathmandu, inkl. Frühstück

Tag 2. Kathmandu - Highlights-Tour

Tag 2. Kathmandu - Highlights-Tour

Genießen Sie in aller Ruhe Ihr hervorragendes Frühstück im Hotel, bevor Ihre Sightseeing-Tour zu den Highlights rund um Kathmandu beginnt.

Der Kathmandu Durbar Square, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist eine Ansammlung antiker Tempel, Paläste, Höfe und Straßen aus dem 12. und 18. Jahrhundert. Der Platz ist bekannt als der soziale, religiöse und urbane Brennpunkt der Hauptstadt. Unser Besuch auf dem Durbar-Platz umfasst viele Tempel wie Kumari Chowk; der Hof der lebenden Göttin “Kumari”, Aakash Bhairav Tempel, Tempel des Machhendranath, und Itumbahal Hof. Itumbahal ist eine alte Newari Siedlung in einem großen Innenhof und berühmt für seine Händler für Kräuter-Gewürze und Medikamenten.

Durbar, was “Palast” bedeutet, ist der Ort, an dem einst die Könige gekrönt wurden und von dem sie aus regierten. Kathmandu hat seinen Durbar Platz im Mittelpunkt; Hier fügt sich der Charme der Altstadt gut mit traditioneller Architektur in einer reichen kulturellen Kulisse. Der gesamte Platz wurde 1979 zum UNESO-Weltkulturerbe erklärt. Der massive Komplex besteht aus drei Hauptplätzen, indenen Paläste, Tempel und Hof untergebracht sind. Südlich des Basantapur-Platzes befindet sich ein ehemaliger königlicher Elefanten-Stall, der heute Souvenir-Stände Platz bietet und in die Freak Street führt (die Gasse lebt noch heute in der einstigen Herrlichkeit, während der Flower Power-Ära das ultimative Hippie-Ziel zu sein). Der Tempel der lebendigen Göttin, Kumari, befindet sich ebenfalls am südlichen Ende.
Kumari ist ein junges Shakya-Mädchen aus der Newar Gemeinde, ausgewählt durch eine alte und mystische Auswahl, um die menschliche Inkarnation der hinduistischen Göttin,Taleju. Wenn Sie Glück haben, können Sie einen Blick auf Kumari werfen, der aus einemkunstvoll geschnitzten Holzfenster schaut.

Von hier aus geht es weiter nach Indrachowk, einem der buntesten und ältesten lokalen Märkte Kathmandus. Wir beenden unsere Tour mit einem Spaziergang nach Ason Chowk; ein weiterer Markt für Gewürze und lokales Gemüse, und dem Annapurna Tempel, der der Göttin des Getreides gewidmet ist.

Leider hat das Erdbeben 2015 in Nepal viele Denkmäler und Gebäude auf dem Kathmandu Durbar Square zerstört. Die wichtigsten Aufbauarbeiten wurden jedoch so schnell durchgeführt, dass das Kathmandu-Valley so schön wie nie zuvor aussieht. 

Swayambhunath ist einer der ältesten und am meisten verehrten Schreine des Landes. Auf einem kegelförmigen Hügel gelegen, ist seine erhabene weiße Kuppel und der glitzernde goldene Turm mit den All-Seeing-Augen nicht nur ein wichtiges Wahrzeichen des Tales, sondern ebenso ein Symbol Nepals. Die Stupa ist seit dem 5. Jahrhundert ein wichtiger buddhistischer Wallfahrtsort. Buddha Jayanti (Buddhas Geburtstag), Gunla (ein einmonatiges Fest) und Lhosar (tibetisches Neujahr) werden hier mit Begeisterung gefeiert. Sie können den Schrein erreichen, indem Sie 365 Stufen den Hügel hinauf klettern. Sie werden zahlreiche Chaityas und Tempel in dem Komplex sehen, aber achten Sie besonders auf den mysteriösen Shantipur-Tempel, in dem das tantrische Shantikar Acharya aus dem 8. Jahrhundert leben soll, dessen Meditation ihn viele Jahrhunderte am Leben gehalten hat! 

Pashupatinath ist einer der heiligsten Hindu-Tempel der Welt, der Lord Shiva gewidmet ist. Pashupatinath, was Herr aller Tiere bedeutet, ist einer der vielen Namen von Shiva. Im Inneren des Tempels befindet sich die Statue aus viergesichtigem Sechsfuß-Lingam, phallischem Objekt als Symbol von Shiva, das inmitten einer randförmigen, scheibenförmigen Struktur ruht, phallisches Symbol von Shakti – ein Konzept oder eine Personifizierung göttlicher weiblicher Schöpferkraft.

Boudhanath ist eine der größten buddhistischen Stupas der Welt. Die Stupa wird nach der tibetischen Philosophie aufgezogen, aber vor dem Bau der 118-Fuß-Stupa war der Ort ein Rastplatz für jeden tibetischen Kaufmann, der durch Nepal ging, wo sie sich ausruhten und Lord Buddha für viele Jahrhunderte Gebete darsprachen. Dieses Denkmal ist eine feine Darstellung der religiösen Harmonie im Land.

 

 

Unterkunft: Hotel Manaslu, Standard Room, Kathmandu, inkl. Frühstück

Tag 3. Kathmandu - Chitwan Nationalpark (Fahrtzeit: ca. 5-6 Stunden)

Tag 3. Kathmandu - Chitwan Nationalpark

Heute verlassen Sie Kathmandu auf dem belebten Prithvi Highway und fahren aus dem Seti-Tal in die zentralen Hügel, mit Blick auf tiefe Felsschluchten, die von schnell fließenden Flüssen und prekären Hängebrücken bis zur Kreuzung bei Mugling durchzogen werden. Hier biegen Sie nach Süden ab und fahren durch die fruchtbaren Tiefebenen des westlichen Terai und zu Ihrer Gastfamilie in Chitwan (Barauli). In ihren traditionellen Werten schwebend heißen Sie die Dorfbewohner herzlich Willkommen in ihrer Dorfgemeinde. Einfach aber traditionell gestaltete Hütten zeigen die Leidenschaft der Einheimischen für ihre Kultur und Natur.

Bei Ihrer Ankunft werden Sie mit einem traditionellen Barauli-Willkommens-Programm begrüßt, das Gesang und Tanz von Frauen in traditionellen Tharu-Kleidern beinhaltet. Im gut ausgestatteten Gemeinschaftsbereich mit Klimaanlage für die wärmeren Monate werden Ihnen auch erfrischende Getränke angeboten. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie lokale Speisen probieren und den lokalen Lebensstil erleben.

Nachdem Sie sich ein wenig in den Tharu-Hütten ausgeruht haben, können Sie das Dorf und dessen Umgebung mit dem Fahrrad erkunden. Tauchen Sie ein in den traditionellen Alltag der Einheimischen und lernen Sie mehr über das Leben der Tharu. Den Fluss Narayani erreichen Sie in etwa 1 Stunde. Dort angekommen genießen Sie einen Masala-Tee und beobachten den Sonnenuntergang. Nach der Rückkehr vom Fluss erwartet Sie ein köstliches Abendessen im Dorf.

 

Chitwan Nationalpark

Der Chitwan-Nationalpark liegt im Tiefland von Inner Terai und besteht aus Sal-Wäldern, hohen Elefanten-Wiesen, Hügeln, Ochsenkastenseen und Überschwemmungsgebieten der Flüsse Narayani, Rapti und Reu. Der 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe (Natur) aufgenommene Park erstreckt sich über eine Fläche von 932 sq.km. Der Park beherbergt 56 Säugetierarten, 49 Amphibien- und Reptilienarten und 525 Vogelarten. Wildtiere, die hier gefunden werden, sind gefährdete Arten wie das einhörnige Nashorn und der Royal Bengal Tiger, Gaur, Wilder Elefant, vierhörnige Antilope, Leopard, Faultierbär, Wildsc hwein, Rhesusaffe, Graulanguraffe, Wilderhund, kleine Wildkatzen und viele andere kleineren Tieren. Hier sind auch Kobras, Kraits und Pythons zu finden. Die sumpfigen Gebiete und zahlreiche Ochsenbogen-Seen von Chitwan bieten den Sumpfkrokodilen ein Zuhause. In einem Teil des Narayani-Flusses befindet sich eine der wenigen verbliebenen Populationen des seltenen und vom Aussterben bedrohten gharial oder Gangetic Krokodils. Auch hier ist eine der vier Arten von Süßwasserdelfinen der Welt zu finden.
Der Park ist ein großartiger Ort, um bunte Vögel wie Specht, Hornvogel, bengalischen Blumen und rotköpfigen Trogon zu beobachten. Wintervögel wie Wasservögel, Brahmanen-Ente, Nadelschwänze und nackte Gänse werden durch das Heiligtum der Flüsse des Parks angezogen. Im Sommer lebt der Wald mit nistenden Migranten wie dem fabelhaften Paradiesfliegenfänger, der indischen Pitta und Sittiche. Zu den Winter-Vögeln gehören Zugvögel aus Sibirien.

 

Ausflüge/ Aktivitäten (inklusive)

Hinweis** (Aktivitäten in Chitwan sind auf Sharing-Basis und finden je nach Wetterlage und Verfügbarkeit nicht nach einem geregelten Stundenplan statt. Zu den Aktivitäten gehören Tharu Diashow-Präsentation, Kochkurs, Kulturprogramm, Halbtages-Jeep-Safari (Sharing), Vogelbeobachtung, Radfahren zum Narayani River für Sonnenuntergang).

 

 

Unterkunft: Barauli Community Homestay, Standard Room, inkl. Vollverpflegung

Tag 4. Barauli Community - Chitwan Nationalpark

Tag 4. Barauli Community - Chitwan Nationalpark

Heute begeben Sie sich auf Jeep Safari durch den Nationalpark. Halten Sie Ausschau nach der Vielzahl an wilden Tieren, die der Chitwan Nationalpark beheimatet.

Außerdem erwartet Sie heute ein Kochkurs, bei dem Sie erlernen die kulinarischen Köstlichkeiten traditionell vorzubereiten.

Während einer Birdwatching Tour erleben Sie die Artenvielfalt an verschiedenen Vogelarten im Nationalpark.

Erleben Sie nach einer Fahrrad-Tour durch die Natur einen magischen Sonnenuntergang am Naravani River

Am Abend genießen Sie bei einem kühlen Getränk Kulturschau und haben die Möglichkeit mit den Einheimischen zu Tanzen.

 

 

Unterkunft: Barauli Homestay, Standard Room, inkl. Vollverpflegung

Tag 5. Chitwan NP - Bardia (Fahrtzeit: ca. 8 - 9 Stunden)

Tag 5. Chitwan NP - Bardia

Gut gestärkt haben Sie heute die längste Strecke Ihrer Reise vor sich. Die ca. 8-9 Stunden Fahrtzeit geben Ihnen aber die Möglichkeit das facettenreiche Nepal abseits der Touristen-Pfade besser kennen zu lernen.
Es geht in den Bardia-National-Park.
Der Bardiya Nationalpark ist ein geschütztes Gebiet in Nepal, das 1988 als Royal Bardia Nationalpark gegründet wurde. Auf einer Fläche von 968 km2 ist es das größte und ungestörteste Wildnis-Gebiet im nepalesischen Terai, das an das östliche Ufer des Karnali-Flusses im Bardiya-Distrikt grenzt.
Die nördlichen Grenzen des Schutzgebietes werden durch das Wappen der Siwalik-Hügel abgegrenzt.
Natürliche Grenzen zu menschlichen Siedlungen bilden sich im Westen durch die Geruwa, einen Zweig des Karnali-Flusses, und im Südosten durch den BabaiFluss.
Zusammen mit dem benachbarten Banke-Nationalpark stellt das zusammenhängende Schutzgebiet von 1.437 km2 (555 Quadratkilometer) die Tiger-Schutzeinheit (TCU) Bardia-Banke dar, die sich über 2.231 km2 (861 m ²) aus alluvialen Grasflächen und subtropischen, feuchten Laubwäldern erstreckt. 

In der Nähe des Bardiya-Nationalparks mit seiner unberührten Wildnis von Grasland und Flusswald in der mittleren westlichen Terai-Region bietet die Gemeinde Homestay in Bardia einen Einblick in das Leben von Danguara Tharus und die Möglichkeit, die seltensten Wildtiere Nepals zu erkunden. Wenn Sie mit den Einheimischen in ihren traditionellen Lehm- und Holzhäusern leben, können Sie einen Einblick in die Lebensweise bekommen, die im Laufe der Zeit weitgehend unverändert geblieben ist.

 

Ausflüge/ Aktivitäten (inklusive)

Hinweis** (Aktivitäten in Bardia sind freiwillig und werden wetterabhängig, nicht nach einem geregelten Stundenplan durchgeführt).

 

 

Unterkunft: Bardia Community Homestay, Standard Room, Bardia, inkl. Vollpension

Tag 6. Bardia - Jungle-Trekking & Jeep Safari

Tag 6. Bardia - Jungle-Trekking & Jeep Safari

Heute treffen Sie sich mit unseren Naturschützern für einen Safari-Tag im Nationalpark, um einen Vorgeschmack auf den Dschungel zu bekommen. Erkunden Sie die Natur zunächst während einer 4-stündigen Trekking-Tour zu Fuß und lehnen Sie sich dann in Ihrem Jeep zurück und genießen die Artenvielfalt während einer 4-stündigen Jeep-Safari. Zögern Sie nicht, Fragen zu stellen und so viel wie möglich zu lernen – unsere Naturforscher sind sehr gut mit den Tieren und der Geschichte des Bardia-Nationalparks vertraut. Während der Safari treffen Sie auf Wildtiere wie verschiedene Arten Hirsche, Vögel, und die gefährdeten Einhorn-Nashörner und hoffentlich den schwer fassbaren Royal Bengal Tiger. 

 

 

Unterkunft: Bardia Community Homestay, Standard Room, Bardia, inkl. Vollpension

Tag 7. Bardia - Kultur und Natur - Programm

Tag 7. Bardia - Kultur und Natur - Programm

Nach dem Frühstücks-Buffet im Al-Reb-Stil haben Sie die Möglichkeit, an so vielen oder so wenig Aktivitäten teilzunehmen, wie Sie gerne möchten.
Frühes aufwachen lohnt sich. Auf Wunsch schnallen Sie Ihre Wanderstiefel, nehmen Sie einen robusten Bambus-Walking-Stick und bereiten Sie sich auf einen Tag der reinen Erkundung und Spannung vor. Es wird ein vorgefertigtes Mittagessen zusammen mit Erfrischungen geben, um Sie durch den Tag zu bringen. Ein Land Rover bringt Sie hinunter zum Fluss, hier gehen Sie an Bord eines Einheimischen, der Sie auf die andere Fluss-Seite bringt, wo ein weiterer Land Rover steht, um Sie abzuholen und in das Herz des Nationalparks zu bringen. Zu Fuß, begeben Sie sich dann über einen Dschungelpfad, entlang von Sal-Bäumen und in Begleitung der Klängen von Oriolen und Nashornvögeln
Der frühe Abend um die Dämmerung ist eine tolle Zeit für die Beobachtung von Leoparden und anderen großen Katzen. Apropos, halten Sie während Ihrer Reise Ausschau nach den Klauen-Spuren auf Bäumen, die von Tigern hinterlassen wurden, die ihre Krallen schärfen und auch ihr Territorium markierten.

Erkunden Sie die während einer Fahrrad-Tour die Artenvielfalt am Geruwa River und/ oder tauchen Sie einen Tag lang ein in das traditionelle Dorfleben der Einheimischen.

Am Abend werden Sie zu einer kulturellen Tanz-Aufführung – Tharu – erwartet

 

 

Unterkunft: Bardia Community Homestay, Standard Room, Bardia, inkl. Vollpension

Tag 8. Chitwan NP - Lumbini (Fahrtzeit: ca. 7 Stunden)

Tag 8. Chitwan NP - Lumbini

Heute verabschieden Sie sich von der Dorfgemeinde und fahren nach dem Frühstück zum Geburtsort Buddhas – Lumbini.

Der Geburtsort Buddhas liegt im Westen Nepals nahe der indischen Grenze, etwa 300 km von Kathmandu entfernt und 1997 UNESCO-Weltkulturerbe geworden. Lumbini hat mehrere Tempel und antike archäologische Ruinen, die die reiche religiöse Vergangenheit des Ortes widerspiegeln.

Der Lumbini Garten – Eine der wichtigsten spirituellen Stätten der Welt ist die Heimat des historischen Geburtsortes des Buddha. Sie können mehr als 25 internationale buddhistische Klöster besuchen, Buddhismus studieren, Meditation machen und Buddhas Geburtsort selbst in den heiligen Maya-Devi-Gärten besuchen!
Der Mayadevi-Tempel ist eine der wichtigsten Stätten im Lumbini-Garten, und viele Historiker und Archäologen bezeichnen ihn als Geburtsort von Lord Buddha. Inschriften auf der Ashoka-Säule bezeichnen den Ort auch als seinen Geburtsort. Es heißt, dass hier der neu geborene Prinz seine ersten sieben Schritte unternommen und der Menschheit eine Friedensbotschaft gegeben habe.

Besuchen Sie wunderschöne Klöster, die von verschiedenen buddhistischen Ländern wie China, Japan, Sri Lanka, Myanmar, Deutschland gebaut wurden, und beobachten Sie die verschiedenen Architektur-und Gebets-Gebiete. Genießen Sie die friedliche Atmosphäre und besuchen Sie vor allem den über 2.000 Jahre alten Mayadevi-Tempel, die archäologischen Zeugnisse aus dem Jahre 623 v. Chr.
Sie können den Garten umrunden oder einen ruhigen, meditativen Ort finden. Der Mittelpunkt der Pilger ist eine Sandstein-Schnitzerei, die die Geburt des Buddha darstellt, der angeblich im 14. Jahrhundert, als Mayadevi als Inkarnation der hinduistischen Muttergöttin verehrt wurde, hier gelassen wurde. Eine weitere Hauptattraktion ist die Ashokanische Säule, die vom großen indischen Kaiser Ashoka erbaut wurde, als er 249 v. Chr. den Geburtsort des Buddha besuchte.
Der Lumbini-Garten erstreckt sich über eine Fläche von 2,56 Quadratkilometern und umfasst drei Zonen, die jeweils eine Quadratmeile umfassen, die mit Gehwegen und einem Kanal verbunden sind. Die Gegend hat ein tropisches Monsun-Klima mit einer warmen Regenzeit.

 

Unterkunft: Buddha Maya Garden, Standard Room, Lumbini, inkl. Frühstück

Tag 9. Lumbini - Pokhara (Fahrtzeit: ca. 7 Stunden)

Tag 9. Lumbini - Pokhara

Heute checken Sie aus Ihrem Hotel aus und werden nach dem Frühstück für Ihre Fahrt nach Pokhara bereits an der Hotel-Lobby empfangen. Fahrtzeit ca. 7 Stunden.
Pokhara ist die drittgrößte Stadt Nepals. Es ist der Ausgangspunkt für die meisten Wanderungen in der Annapurna-Gegend. Pokhara ist ein bemerkenswerter Ort der natürlichen Schönheit, der sich auf einer Höhe von 827 Metern über dem Meeresspiegel und 200 km westlich des Kathmandu-Tals befindet. Er wird von vielen als der schönste Ort Nepals angesehen. Diese bezaubernde Stadt hat mehrere wunderschöne Seen und bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die Himalaya-Gipfel.
Die Idylle der Seen und die Pracht des Himalaya, der sich hinter ihnen erhebt, schaffen ein Ambiente der Ruhe und Magie. Pokhara erstreckt sich über 8 km von Norden nach Süden und 06 km von Ost nach West, aber im Gegensatz zu Kathmandu ist Pokhara nicht so quirlig und hat noch viel Grünflächen.

 

Unterkunft: Temple Tree Resort & Spa, Standard Room, Pokhara, inkl. Frühstück

Tag 10. Pokhara

Tag 10. Pokhara

Freizeit.

Genießen Sie Ihren Tag am schönen Pool mit Blick auf das majestätische Himalaya-Gebirge oder gehen Sie Souvenir-Shoppen in den kleinen schmucken Lädchen in der Fußgängerzone.

 

Alternativ können Sie natürlich mit Ihrem Guide folgende Touren vor Ort buchen:

 

Trekking-Tour – Damsadi Village Hike 

Nach der Brücken-Überquerung spazieren Sie durch das kleine Dorf Damsadi. Genießen Sie dabei die Landschaften des Pardi River, Annapurna, Manaslu Himalaya und das gesamte Pokhara-Tal (je nach Wetter). Zu Fuß geht es weiter zum Ambot Village (950 Meter). (Sanfter Aufstieg – ca. 30 Minuten) Von dort haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Berg Annapurna und den Berg Dhaulagiri. (Wetterabhängig). Über die Damsadi-Brücke (ca. 20 Minuten Abstieg), (Damsadi Suspension Brücke 224 Meter lang) geht es zurück zum Parkplatz und zurück nach Pokhara, wo Sie eine einstündige Boot-Tour über den idyllischen Phewa Lake unternehmen.
 
 
Zum Sonnenaufgang zur Weltfriedens-Pagode

Zu Fuß wandern Sie ca. 15 Minuten vom Parkplatz zum Sonnenaufgangs-Aussichtspunkt.
Die World Peace Pagode ist eine massive buddhistische Stupa und befindet sich auf der Spitze eines Hügels am südlichen Ufer des Phewa Lake. Abgesehen davon, dass der Schrein ein beeindruckender Anblick an sich ist, ist der Schrein ein großartiger Aussichtspunkt, der die spektakuläre Aussicht auf die Annapurna-Range, das ManasluGebirge, die Dhaulagiri-Range, den Phewa-See und die Stadt Pokhara bietet.

Das internationale Berg-Museum
Berge und Bergsteiger haben eine eigene Geschichte. Ohne sie zu bewahren, wird es nicht mehr lange dauern, bis alle Aufzeichnungen und Beweise für immer verloren gehen. Nepal Bergsteigerverein (NMA), gegründet am 1. November 1973, initiierte die Gründung des Internationalen Berg-Museums (IMM) in Pokhara. Das grundlegende Ziel seiner Gründung war es, die vergangene und gegenwärtige Entwicklung der Bergsteiger-Aktivitäten in der Welt im Allgemeinen zu dokumentieren und zu bewahren und die Saga der bedeutsamen Leistungen in der Geschichte des Bergsteigens, vor allem des Himalaya-Gipfel. Der Grundstein für IMM wurde am 1. Dezember 1995 gelegt. Die weiche Eröffnung des IMM fand am 29. Mai 2002 statt, wo es am 5. Februar 2004 offiziell eröffnet wurde.

 
 

Unterkunft: Temple Tree Resort & Spa, Standard Room, Pokhara, inkl. Frühstück

Tag 11. Pokhara - Kathmandu (Fahrtzeit: ca. 5 Stunden)

Tag 11. Pokhara - Kathmandu

Heute verabschieden Sie sich vom idyllischen Pokhara und fahren in ca. 5 Stunden zurück nach Kathmandu. 

Der restliche Tag steht Ihnen dann zur freien Verfügung.

 

 

Unterkunft: Hotel Manaslu, Standard Room, Kathmandu, inkl. Frühstück

Tag 12. Kathmandu - Kochkurs

Tag 12. Kathmandu - Kochkurs

Freizeit.

Entspannen Sie am schönen Hotel-Pool oder gehen Sie auf Souvenir-Suche in der quirligen Altstadt von Thamel.

Am Nachmittag werden Sie dann zu einem Kochkurs für traditionelle Nepalesische Gerichte bei Ihrer Gastfamilie erwartet (lokale Familie einer unserer Mitarbeiter). Bevor es mit dem kochen losgeht begleiten Sie Ihre Gastfamilie zum lokalen Gemüsemarkt, um die Zutaten für Ihr Koch-Erlebnis einzukaufen. Am Ende des gemeinsamen Mittag- oder Abendessens wird der hausgemachte Wein “Rakshi” in einem traditionellen kleinen Tontopf serviert. Dieses Programm ist bei unseren Gästen äußerst beliebt.

 

 

Unterkunft: Hotel Manaslu, Standard Room, Kathmandu, inkl. Frühstück

Tag 13. Kathmandu - Flughafen

Tag 13. Kathmandu - Flughafen

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Nach dem Frühstück werden Sie pünktlich zum Flughafen für Ihren Heimflug gebracht. Oder Sie verlängern Ihren Traumurlaub mit uns zu weiteren spannenden Abenteuern zum Dach der Welt – Mount Everest oder vielleicht über die Grenze nach Indien…

 

Gerne passen wir Ihnen dieses Reise-Beispiel Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen an ….

WICHTIG:
Der Reiseverlauf kann sich je nach Wetterbedingungen oder anderen unvorhergesehenen Einflüssen ändern. In jedem Falle hat der zuständige Guide das Recht die Tour so umzugestalten, dass unsere Kunden sicher, bequem und zufrieden ihre Tour genießen können.

Unsere Leistungen

Inklusive:

  • 4 Nächte im: Hotel Manaslu, Standard Room, inkl. Frühstück
  • 2 Nächte im: Temple Tree Resort & Spa, Standard Room. Pokhara, inkl. Frühstück
  • 1 Nacht im: Buddha Maya Garden, Standard Room, Lumbini, inkl. Frühstück
  • 2 Nächte im: Barauli Homestay, Standard Room, Chitwan Nationalpark, inkl. Vollpension
  • 3 Nächte im: Bardia Community Homestay, Bardia, inkl. Vollpension
  • Sämtliche Übernachtungen wie im Reiseverlauf beschrieben (oder bei Überbuchung im mindestens gleichwertigen Hotel)
  • Privater Empfang und Abholung vom/ zum Flughafen
  • Privat-Transfers im klimatisierten Wagen mit Fahrer (inkl. sämtlicher Ausgaben für Fahrer und Wagen)
  • Lokale Guides, Eintritts-Gelder & Gebühren für Nationalparks
  • Sämtliche Aktivitäten wie im Reiseverlauf beschrieben

Exklusive:

  • Visa-Gebühren (25.00 USD können bei Einreise am Flughafen bezahlt werden; Gültigkeit für 15 Tage; bitte 2 Passfotos mitbringen)
  • Internationale und Inlands- Flüge, sowie Flughafen-Steuern
  • Zusätzliche Mahlzeiten (vorab zubuchbar):
  • Persönliche Reise-Versicherung
  • Trinkgelder, Spenden oder andere Ausgaben
  • Optionale Aktivitäten (können vorab oder vor Ort mit dem Guide vereinbart werden)
  • Zusatzkosten für die Hochsaison oder an Feiertagen

Nepal – Reise-Berichte

(Unser Nepal-Spezialist Matthias war mit dem Journalist Herrn Limberg gemeinsam auf Tour durch Nepal )

 

STOP-OVER IN SINGAPUR

 

Unsere exklusiven Angebote für 2021

 

 

 

Ihre Flugroute verläuft über Singapur und Sie möchten Ihren Aufenthalt mit einem Stop-Over verlängern um den kleinen Insel-Staat mit all seinen Highlights näher kennen zulernen?

 

(4T/ 3N inkl. 3*/4*/5* Hotel, Private Airport-Transfers, Frühstück & City-Tour (SIC) ab 199,- Euro p. P.)

 

 

Unsere Privat-Reisen beinhalten folgende Inklusiv-Leistungen:

 

 

 

  • Individuelle Reiseplanung nach Ihren Wünschen

  • Flexible Start- und End-Zeiten

  • Privater Chauffeur mit klimatisiertem Privat-Wagen

  • Sicheres & komfortables Reisen 

  • Professioneller & privater Reiseleiter

  • Ausgewählte Unterkünfte und Verpflegung

  • Sämtliche Ausflüge inkl. Eintrittsgelder

  • Gebühren & Sondergenehmigungen für Nationalparks

  • Spenden an die lokale Bevölkerung

  • Kostenlose & professionelle Beratung

  • 24/7 WhatsApp & E-Mail-Service auch während Ihrer Reise

  • Insolvenz-Versicherung

 
 

 

Alle unsere Privat-Reisen können genauso, kürzer oder länger, oder nach Ihren eigenen Vorstellungen (Hotel-Kategorien, Exkursionen, Kombinationen, etc.) gebucht oder umgestaltet und angepasst werden – Sie bestimmen wann es los geht!

Wie funktioniert eine Reiseplanung- und Buchung bei Dewi Tours?

 
 

Persönliche & professionelle Beratung

Wir beraten Sie gerne persönlich, am liebsten telefonisch, um einen besseren und schnelleren Einblick über Ihre Wunschvorstellungen zu bekommen. Unsere Reise-Beispiele können genau so, kombiniert, kürzer, länger oder nach Ihren ganz eigenen Wünschen gestaltet werden. Unsere Reise-Spezialisten werden Ihnen (aus eigener Erfahrung) optimale Reiseverläufe und transparente Preise für Ihre geplante Traum-Reise präsentieren.

 

Individuelle Planung nach Ihren Wünschen

Nachdem wir Ihre Wünsche kennen, werden Ihnen die zuständigen Reise-Spezialisten schnellstmöglich ein entsprechendes Angebot zukommen lassen, natürlich unverbindlich und ohne Verpflichtung. Dieses Angebot besprechen wir dann mit Ihnen und nehmen gerne noch Änderungen nach Ihren Wünschen vor. Sie bestimmen wann es los geht und wie lange Sie Reisen möchten. Um einen, für Sie optimalen Internationalen Flug, zu finden sind wir Ihnen gerne behilflich. Wir passen unsere Reise-Verläufe an diese Flugzeiten an. Egal wo und wann Sie ankommen sind Sie ab Ankunft in professionellen Händen. Inlandsflüge buchen wir natürlich auch für Sie.

 

Reisebuchung

Erst wenn Sie zu 100% zufrieden sind mit unserer Reiseplanung erfolgt Ihre schriftliche Buchung bei uns und Sie dürfen sich zurücklehnen und auf eine Traum-Reise nach Ihren individuellen Wünschen freuen. Wir werden in der Ziel-Destination alle Buchungen für Sie vornehmen und senden Ihnen danach unsere Reisebestätigung/ Rechnung und Ihren Reisesicherungsschein zu. Ihre Anzahlung beträgt bei Buchung 20%, die Restzahlung erfolgt 30 Tage vor Reiseantritt. Natürlich stehen wir Ihnen auch nach Ihrer Buchung für alle Fragen rund um Ihre Reise und über die Ziel-Destination gerne zur Verfügung. Wir sind zudem per WhatsApp auch während Ihrer Reise jederzeit für Sie erreichbar.

Lassen Sie sich jetzt individuell beraten

Unsere Partner